You are here

Narwhal - Amarok 2.0 RC 1 veröffentlicht

Das Amarokprojekt hat heute Narwhal, den Releasekandidaten des kommenden Amarok 2.0 veröffentlicht.

Die Änderungen seit Beta 3 betreffen vor allem Fehlerkorrekturen, da wir uns einem eher harten Feature Freeze unterworfen haben, um am Endprodukt zu feilen. Das hat uns jedoch nicht davon abgehalten, trotzdem ein paar nette Dinge einzufügen:
  • Das Empfohlene Benutzerradio wird jetzt im Last.Fm Service angezeigt.
  • Einträge im Playlistbrowser können mit der Tastatur gelöscht und umbenannt werden.
  • Basis- und erweiterte Ansicht werden beim Editieren des Dateinamenschemas synchronisiert.
  • Ein Löschknopf wurde der erweiterten Ansicht des Dateinameneditors beigefügt.
  • Der Importer für iTunes-Bibliotheken erlaubt nun auch, deine Statistiken aus iTunes zu importieren.
  • Der Einstellungsdialog erinnert sich, welche Seite zuletzt benutzt wurde.
  • Die Titelinformation kann vom Dateibrowser aus editiert werden.
Und hier noch ein paar Änderungen:
  • Benutzerspiellisten, die aus Dateien zugefügt wurden, werden nun bei Rescans der Sammlung aktualisiert, so dass alle Änderungen in der Datei in der SQL-Spielliste wiedergegeben werden.
  • Das Layout des Sammlungsverwaltungsdialogs wurde überarbeitet.
  • Das Last.fm Scrobbling ist angeschaltet, wenn ein Last.dm Konto angegeben wird.
  • "Zeige aktiven Titel" wurde aus dem Spiellisten-Kontextmenu in die Toolbar der Spielliste verschoben.
  • Die Applets "Video" und "Last.dm Events" wurden vorübergehend entfernt, da sie nicht bereit für die Endversion sind. Sie werden zu einem späteren Zeitpunkt wieder eingefügt.
Und natürlich haben wir wieder eine Menge Fehlerkorrekturen gemacht. Die ganze Herrlichkeit findet ihr im unten stehenden Changelog.


Photo copyright 2007 by Wild Spirit Wolf Sanctuary Wolves

Eine ganze Menge neuer Skripts sind in kde-apps.org aufgetaucht. Probiert sie aus und habt Spaß.

Die neuen Pakete findet man wie üblich über den Paketmanager eurer jeweiligen Distribution, sowie über den KDE-on-Windows Installer (Beta release) und auf der KDE-on-Mac Webseite (Beta release). Zudem kann der Tarball hier heruntergeladen werden:
download
md5sum: 410863050e5de95df82106cc9dfe486a

Wurde eure Lieblingsfunktion aus Amarok 1.4 noch nicht in 2.0 aufgenommen? Habt ihr über Etwas in einem Blog gelesen und es ist noch nicht aufgetaucht? Keine Angst, wir haben eine ganze Liste von Sachen in der Warteschlaufe sobald 2.0 zur Türe raus ist, ihr könnt euch also auf einen Menge neue, coole Funktionen und alte Bekannte in kurzer Folge einstellen. Antworten auf die meist gestellten Fragen zu Amarok 2 findet ihr in der Amarok 2 FAQ, schaut doch mal rein.

ChangeLog:

Features

  • Users' Recommended radio is now shown in the Last.Fm Service.
  • Playlist browser items can be deleted and renamed using the keyboard. (BR 175116)
  • Basic and Advanced view when editing a filename scheme are synchronized.
  • Added delete button to Advanced view for defining a filename scheme.
  • Importer for iTunes libraries now allows you to import your statistics from iTunes.
  • The settings dialog now remembers the page that was last used.
  • Track information can be edited from the file browser. (BR 172812)

Changes

  • Video and Last.fm applet have been disabled. They are not ready for release.
  • Ipods and MTP devices auto-connect again for usability.
  • Ipod Collections can now delete multiple tracks at once.
  • User playlists added from files are now updated on collection rescans, so any changes in the file is reflected in the SQL playlist.
  • Layout refactoring in the Organize Collection dialog.
  • Enabled Last.fm scrobbling by default when Last.fm login is supplied.
  • Amarok now allows opening of video files again. (BR 174267)
  • "Show active track" has been moved from the playlist context menu to the playlist toolbar.

Bugfixes

  • Last playing track on exit now selected on startup. (BR 168789)
  • Update Collection works now correctly, only scanning the necessary dirs. (BR 169602)
  • In Organize Collection, the "Collection root" token is now fixed at the beginning of the filename scheme. (BR 175376)
  • Resize handle now appears in OS X. (BR 170199)
  • Do not deselect album when right clicking on header. (BR 175527) (BR 174584)
  • Correctly sort tracks when dragging and dropping directly to the playlist. (BR 175023)
  • Clearing the playlist turns Dynamic Mode off. (BR 174514)
  • Make sure user has edited a text field manually before overwriting that tag. (BR 174878)
  • Podcast episodes and channels can be dragged directly from the playlistbrowser onto the playlist. (BR 175162)
  • Multiple fixes and improvements for the Wikipedia applet.
  • Playback no longer stops when Last.Fm service config is closed. (BR 174943)
  • Fix issue with tracks from SQL playlists that were added from collection scanning not having proper metadata until after a restart.
  • Fix duplicate playlists being added on collection rescanning. (BR 173180)
  • OSD timer resets when song changes. (BR 175030)
  • Fix crash when dragging albums to the bottom of the playlist. (BR 174786)
  • Fixed update of preview string in Organize Collection when switching collections.
  • Fix playlist behaviour when adding a track that is already playing (BR 174634)
  • Jamendo Service: Remove some sorting modes that caused the database to choke as the result sets became too large. Will be revisisted post 2.0.0. (BR 174851)
  • Fixed possible crash with reading wav files. Patch by Peter van Fessem . (BR 174819)
  • Amarok 1.4 database importer would skip tracks in some collections. (BR 174329) (BR 174444)
  • OSD renders correctly on track changes.
  • Podcasts are correctly stored to the database. (BR 172688)
  • Lyrics aren't refetched when irrelevant track metadata is changed. (BR 174678)
  • Don't show transfer popups when copying tracks to a collection and overwriting files. (BR 174533)
  • When organising files, "Ignore The" logic was inverted.
  • Do not reload scripts that are already active. (BR 174601)
  • Pressing Stop while fade-out is running will no longer restart the fading. (BR 173528)
  • Fixed problem with Amarok sometimes not advancing to the next track.
  • Wikipedia and Lyrics applets now update with streams. (BR 172715)
  • Ampache Service: Do not crash if login is incorrect on startup.
  • Playback control buttons now respects the current color theme. (BR 169268)
  • Fix scripted services not resetting content when filter is cleared.
  • Dynamic playlist no longer locks up requiring a restart of the application. (BR 173776)
  • Correctly load m3u playlists. (BR 171595)
  • Made the Load action start playback correctly like the Append action.
  • Correctly load m3u playlists. (BR 171595)
  • Fixed metadata updating for Shoutcast streams.
Deutsch

Kommentare

Und wieder kein vernünftiger Windows-Installer. Soll denn das fertige Programm auch nur über den KDE-on-Win-Installer verfügbar sein? Immerhin ist das hier schon ein "Release Candidate".

Ja, das wird es. Der KDE-on-Win-Installer ist sicher nicht der schlechteste Installer, den ich unter Windows bisher erleben durfte. Sicher, Raum für Verbesserungen hat er. Aber besodners genial finde ich, dass man über ihn auch updaten kann.

Und nebenbei: die Version 2.0.0 wird unter Windows und Mac auch weiterhin den zusatz "beta" tragen.

ich denke, windows steht zum glück bei amarok nicht im vordergrund - das programm ist wichtiger. und unter linux geht's ja problemlos. da heisst's wohl, entweder auf linux umsteigen, selber was coden (ist ja offen..) oder abwarten.. :)

Ich würde es auch super finden, wenn es einen normalen Windows-Installer geben würde! Es würde einer völlig neuen Benutzergruppe, die einfach nicht auf Windows verzichten will/kann und den etwas komplizierten Weg über den KDE-on-Win-Installer scheut, das Leben viel leichter machen.

Außerdem denke ich, dass es kaum Leute gibt, die mit Windows arbeiten und keine Ahnung von Linux-Software haben mal eben den Quellcode anpassen oder den KDE-on-Win-Installer nutzen!

Was zum Geier ist ein "normaler" Windows Installer? Zu meinen Windowszeiten wäre das, was KDE jetzt hat schon einer der besseren gewesen.

Standard ist heutzutage bei Windowssoftware eine Installationsroutine, die über das Ausführen einer Installationsdatei gestartet wird, den Benutzer durch die Installation führt und das Programm selbst an das System anpasst. Zusätzliches Wissen ist nicht vonnöten. Der KDE-on-Windows Installer ist für unerfahrene Anwender schwierig zu bedienen, da hilft auch das Argument, dass es noch kompliziertere Installationsprogramme schon einmal gegeben hat. Außerdem wurde angekündigt, dass Amarok 2 nativ unter Windows läuft. Der KDE-on-Win Installer hat es aber auch schon früher zugelassen, Amarok 1.4 Auf einem Windows-Rechner zu installieren. In der Alpha- oder Betaphase kann man das noch vernachlässigen, aber ein RC ist quasi ein fertiges Programm, dem nur noch, wenn überhaupt, der rechte Feinschliff fehlt.
Dass nun einige Linux User den Windows Usern keinen vernünftigen Medienspieler gönnen kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Wer nicht programmieren kann, kann den Quellcode nicht anpassen, wer den KDE-on-Win Installer nicht bedienen kann, kann Amarok nicht installieren.

Ich würde es auch einfach klasse finden, wenn es einen idiotensicheren Windows-Installer gibt, der wirklich nur Amarok installiert!
Vielleicht erbarmt sich noch jemand vor dem endgültigen Release darum?

Die Argumentation wirkt jetzt ein wenig konfus auf mich. Dass der Installer schon zu 1.4er-Zeiten lief wäre mir neu. Vorallem wäre das garnicht so einfach gewesen, da eben KDE noch nicht nativ unter Windows lief.

Natives laufen. Gutes Stichwort. Genau das macht der Installer und das darüber installierte Amarok. Nichts anderes! Keine virtuelle Maschine, kein Emualtor... es läuft zu 100% nativ! Ich frage mich was manche Leute unter "nativ" verstehen... wir verwenden die CPU direkt und ebenso Syscalls unter Windows. Das ist ein nativ laufendes Programm. Dass dabei die Qt- und KDE-Bibliotheken verwendet werden... hey, wenn man das nicht dürfte dürfte man gar keine Bibliotheken verwenden... es dürfte klar sein, dass so eine Forderung unsinnig wäre.

Zur Bezeichnung RC: Amarok 2.0.0 wird unter Windows und Mac OS den zusatz "beta" tragen. Hier gibt es noch ein paar zu nervige plattformspezifische Bugs.

Der Installer macht ja nichts anderes als das von dir beschriebene. Man doppelklickt auf das Binary und es führt einen durch den Installationsprozess. Es stellt dabei mit Sicherheit ungewähnliche Fragen, wie die nach der Auswahl des Mirrors. Aber, hey, das Ding hat auch noch eine 0 als erste Stelle der Versionsnummer. Und dafür läuft es wirklich hervorragend gut. Das Problem sind die Bugs, die der Nutzer nach der Installation sieht.

Habe Amarok 1.4 deinstalliert und Version 2.0 installiert. Beides mit YAST.

Der Versuch die neue Version zu starten bringt bislang leider nur den Splash-Screen zum Vorschein. In der Konsolo stellt sich der Vorgang wie folgt da:

friedrich@linux-ve4z:~> amarok
ALSA lib setup.c:555:(add_elem) Cannot obtain info for CTL elem (MIXER,'IEC958 Playback Default',0,0,0): Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
virtual bool Phonon::Gstreamer::AudioOutput::setOutputDevice(const Phonon::AudioOutputDevice&) "Intel 82801DB-ICH4 with STAC9766,67 (Intel82801DB-ICH4)"
virtual bool Phonon::Gstreamer::AudioOutput::setOutputDevice(const Phonon::AudioOutputDevice&) ("x-phonon:CARD=0,DEV=0", "plughw:CARD=0,DEV=0")
virtual bool Phonon::Gstreamer::AudioOutput::setOutputDevice(const Phonon::AudioOutputDevice&) setProperty(device, "x-phonon:CARD=0,DEV=0") succeeded
virtual bool Phonon::Gstreamer::AudioOutput::setOutputDevice(const Phonon::AudioOutputDevice&) go to old state on device "x-phonon:CARD=0,DEV=0" succeeded
(11036)/: Communication problem with "amarok" , it probably crashed.
Error message was: "org.freedesktop.DBus.Error.NoReply" : " "Message did not receive a reply (timeout by message bus)" "

friedrich@linux-ve4z:~> KCrash: Application 'amarok' crashing...
sock_file=/home/friedrich/.kde4/socket-linux-ve4z/kdeinit4__0

Anschließend meldet sich der KDE-Crahsmanager mit folgendem: "A Fatal Error Occurred
The application Amarok (amarok) crashed and caused the signal 11 (SIGSEGV).
Please help us improve the software you use by filing a report at http://bugs.kde.org. Useful details include how to reproduce the error, documents that were loaded, etc."

Wer kann helfen? Besten Dank im vorraus.

Will usage of USB MP3 players media devices with Amarok 2 final? Currently only iPod and MTP are supported (and MTP broken?)

of course, the question should have been: "will they be supported?".

There won't be special support for USB mass storage devices in 2.0.0, but iPods and MTP-Devices (which can be connected via USB, too) are already integrated.

Synching amarok with my MP3-Player (Cowon iAudio 7) was one of the most used features for me. As MTP support is broken on lots of Players (at least when it comes to other formats than mp3), I always used them in "UMS" mode (which, as I understand, makes them appear as nothing but plain USB mass storage devices). There will be no supporting them as Media Players? Why's that? Any plans for Amarok 2.0.X?

If I'd read the FAQ and existing Amarok v2 documents, I would have known what to expect for the 2.0 series. Sorry guys, you are really doing a good job. And - despite v2 not being finished at all - I already make heavy use of it...

Why is there no support nor settingn for media-devices?
I have to go back to 1.X

Hallo Amarok Team

bisher war der Amarok für mich der Player überhaupt. Doch in letzter Zeit mit erscheinen von den ersten Betas von Amarok 2 und nun mit dem RC1 bin ich leider enttäuscht. Das Handling von Amarok wirkt für mich verkompliziert, gerade in Hinsicht auf die Wiedergabelisten. Um ehrlich zu sein würde für mich eine eins zu eins Portierung von Amarok 1.4 auf Qt4 völlig ausreichen. Was ich ebenfalls als sehr störend empfinde sind diese riesigen Buttons (Play,Stop, Next, Previous etc.). Können diese nicht wieder verkleinert mittig sein? Ich hoffe das Amarok 2 nicht den gleichen Verlauf wie KDE4 nimmt. Quasi alles komplett neu entwicklet und das Final wirkt unfertig und wie ein Schatten seiner Vorgänger-Version.

Dennoch habe ich großen Respekt vor der Arbeit des Amarok Team und hoffe, dass meine Einwände eventuell berücksichtig werden.

Mfg

hi ich finde Mr.E hat reht seit den vetas 2 ist amarok immer schlechter geworden!!!

Danke für die äußerst ausagekräftige und konstruktive Kritik. Setzen!

Eine 1:1-Portierung hätte auch ihre Nachteile. Es gab eine unmenge an Threading-Bugs in Amarok 1.4, die sich am ehesten durch einen Rewrite erschlagen ließen (und jetzt auch erschlagen sein sollten).

Die Buttons sind ein interessantes Streitthema. Wir hatten soooo viele Leute, die in Amarok 1.4 nicht rausgefunden haben, wie man einen Song abspielt(!!!). Denen sollte jetzt geholfen sein. Aber ja, wir sammeln konstruktives Feedback zum Interface und werden es weiter verbessern.

Ein kompletter Rewrite wirkt meiner Meinung nach IMMER im einen oder anderen Bereich weniger gut als der Vorgänger. Offensichtlichstes Problem ist natürlich, dass einen Rewrite wenige Leute bisher getestet haben. Ist eben ein großer Codedrop, wen wir dadurch weniger heftig werden lassen, dass wir Amarok 2.0.0 nicht mit allen Features, die 1.4.x hat, releasen werden. Release early, release often. Dafür haben sich aber auch andere Features eingeschlichen. Biased Playlists, Services... Dennoch bin ich überzeugt, dass Amarok 2.0.0 sehr stabil läuft. Das wird kein Vergleich zum Release von KDE 4.0.0 sein.

Von daher liegt es ganz an den Neigungen des Betrachters, ob 2.0.0 im Schatten von 1.4.x steht. Und selbst wenn es das für den einen oder anderen tun sollte: das wird nicht lange so bleiben.

Und was bereits an Patches für die folgenden Versionen über die Mailingliste geistern... ich freu mich drauf! :)

Hi Leute,

Hab mir gerade mal die neuteste Version von Amarok für Windows gezogen und erstemal ein super dickes Lob!
Leider hats ja sehr lange gedauert aber nun bin ich mit dem ersten Eindruck sehr zufrieden.

Ich bin leider an Windows gebunden und habe Amarok sehr vermisst *schnief*

Naja, was ich eigentlich mal fragen wollte, wo ich die Einstellung für das last.fm Konto finde.
Also unter Einstellung konnte ich nix finden und auch sonst bei der Script installation steht nix davon.

ICh habe die Version 1.94 (laut "About") und würde mich sehr über die last.fm unterstützung freuen.

Vielleicht kann mir ja jemand sagen, wo ich die Einstellung finde oder ob die Einstellung einfach noch fehlt.

Danke und weiter so!

Grüße

Tobit

Die Einstellungen finden sich in den Amarok-Settings -> Internet Services. Dort hat es neben dem Eintrag für last.fm einen Button zum Konfigurieren. Wobei es eine Zeit lang Windows-Builds ohne last.fm gab... möglicherweise musst du erst einmal updaten.

Hmm... Leider ist eben genau last.fm nicht unter diesen Einstellung zu finden.

Ich habe das Update eigentlichmit dem KDE gemacht.
Wie bau ich mir das den neu?
bzw. bekomme herraus was mir fehlt?

Grüße

Ich schon wieder,

Hab jetzt zumindest mal geschnallt, das ich nicht die neuester Version habe *grummel*
Aber über die Update Funktion finde ich keinen Server der die 1.98 ter version abietet. Auch nicht bei unstable.

Wie bekomme ich den nun die 1.98 version auf meinen Rechner?
Bzw. gibt es irgendwo ne anleitung wie man dem Installer sagen kann er soll das vorhandene File auf dem Rechner nehmen?

Danke

Hallo,

habe es heute dann nach längerem Kampf geschafft amarok 2 zu installieren.
Leider muss ich mich der Meinung vieler anderer Poster anschließen, die Version gefällt mir bisher gar nicht. Die Optik ist klobig (Buttons, komisches Mittelfenster etc.), das handling nicht intuitiv und ich sehe auch keine neuen features, die das warten rechtfertigt hätten.
Klar, die Entwickler haben sich sicher riesenmühe gegeben, um den code anzupassen, aber das ist mir aus einer außenperspektive nicht das wichtigste. Entscheidend ist, wie sich amarok in Bezug auf Handling, Optik und Features gegenüber anderen Playern positioniert und da hat sich die Lage im letzten Jahr leider erheblich verschlechtert :-(

rp

bisher stehe ich der neuen amarok version auch skeptisch gegenüber... gibt es irgend eine möglichkeit, einen output über pulseaudio zu erreichen? ich habe nämlich ein 5.1 system, das amarok knallhart stereo laufen lässt... außerdem schließe ich mich den interface-kritikern an...